Kinesiologie & Naturheilkunde, 08105-772343

Definition

Das Wort Psychosomatik leitet sich aus dem Griechischen ab, soma = Körper; Psyche = Seele.
Sie bezeichnet die Lehre der körperlich-seelisch-sozialen und biopsychosozialen Wechselwirkungen in der Entstehung, dem Verlauf und der Therapie von Erkrankungen.

In der Regel beschäftigen sich Fachärzte entweder mit den körperlichen oder den seelischen Aspekten einer
Erkrankung.
In der Psychosomatik erörtern wir, die gegenseitige Beeinflussung der körperlichen und seelischen Aspekte.

Und hier sehr häufig die Frage, was war zuerst da?
Hat eine Patientin aufgrund ihrer Depression und der unter Umständen daraus resultierenden schlechten Immunabwehr eine Autoimmunerkrankung entwickelt?
Eine andere Patientin, bislang psychisch unauffällig, entwickelt aufgrund ihrer chronischen Schmerzerkrankung depressive Symptome!

Häufig ist nicht mehr zu unterscheiden, welche Erkrankung welcher gefolgt ist.

Psychosomatische Erkrankungen - eine Herausforderung

Der psychosomatisch arbeitende Arzt oder Therapeut wird ja häufig dann aufgesucht, wenn bislang durchgeführte medizinische Maßnahmen zu keiner Besserung der Symptomatik geführt haben.

Um symptom- und ursachenorientiert arbeiten zu können brauchen wir “Psychosomatiker” fundierte medizinische Kenntnisse, auch um differentialdiagnostisch keine körperlichen oder psychischen Einflussfaktoren zu übersehen.
Wir brauchen wahres Interesse und Empathie an dem Menschen, der uns gegenüber sitzt und uns von seinem Leidensweg erzählt. Und wir brauchen Geduld, Patient wie Therapeut – zielorientierte Geduld.
Die ganzheitliche Betrachtung des Patienten mit seinem bio-sozialen Umfeld, das Angenommensein und das Gefühl des Verstehens sind wichtige Voraussetzungen zur Linderung bzw. Heilung der Symptomatik.

Das Gespräch steht sicherlich an erster Stelle. Analytische Kinesiologie oder Psychologische Kinesiologie können hilfreich sein in der Suche nach der Ursache bzw. was sich emotional dahinter verbirgt. Die Mittel aus der Anthroposophischen Medizin begleiten den Prozess auf der körperlichen und seelischen Ebene. Und ab und zu braucht es zusätzlich Therapeuten, wie Osteopathen, die mit ihren Techniken Körper und Seele wieder in Einklang bringen.

EMPFEHLUNG DES MONATS
"Leben ist das, was dir passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen".



Aktuelles...